Mittwoch, 13. September 2017

Nur eine Kaffeetasse

Ein typischer Freitag. Meine Frau brauchte für Ihren  Blog ein Foto mit einer Kaffeetasse. Sie legte los, da gab es ein grosses Stop von mir. Das,  was Sie machen wollte, gefiel mir nicht. Das Foto hätte keinen guten Kontrast gehabt. Ich hatte so eine Idee,  für die Umsetzung des Fotos. Das Setting (Fotoaufbau)war schnell auf gebaut. Denn sie, meine Frau,  wollte es schnell haben. Wenn sie es sagt schnell, dann heisst es schnell. 

Tasse eins

Es ist  ein einfacher Aufbau: Ein schwarzer Reststoff von meiner Frau, als Unterlage. Mein Blitz von Yongnuo,  eine Tasse Kaffee und zwei Blätter Papier, mehr nicht. Das erste Papier wirkt als Difuser und das zweite Papier als Reflektor. Spielt ruhig mit den Papier, was ich  meine ist der Abstand zwischen Blitz und Papier.

Aufbau
Ich bearbeite alle meine Fotos mit Lightroom, nicht sehr viel. Hier ein paar Beispiele von den Veränderungen mit Lightroom an den Bildern.