Samstag, 15. April 2017

Titanic - 360° Panorama von Yadegar Asisi

Beim  letzten Kurzurlaub besuchte ich eine Ausstellung von Yade Asisi, von dem ich vorher nichts gehört habe. Thema war Titanic.  Diesen Termin habe ich als letzten gewählt und dafür wenig Zeit ein geplant, das war im nachhin ein grosser Fehler. Fotografieren wollte ich dort,  schon gar nicht. Da in dieser Ausstellung kaum Licht vorhanden ist und ich keine Lust hatte, ein Stativ  mit zu schleppen. Alles falsch gemacht was es gibt. Das einzige was ich dabei hatte, war meine Kamera, da ich diese nicht im Auto lassen wollte. Den Anfang der Ausstellung fand ich nicht sehr gut, umso näher wir den eigentlichen Thema der Ausstellung kamen, juckten meine Finger, um den Auslöser zu drücken.  

Wirschaftswachstum

Bau der Titanic


Wie soll man bei der Dunkelheit ein vernüftiges Foto schiessen? Ach denk nicht so viel nach, mach einfach dein Ding. Es sollten paar Fotos werden, für den nächsten Besuch in Leipzig, als Vorbereitung.  Wieder Falsch gemacht, werde die nächsten Jahre nicht nach Leipzig kommen.
Ich stellte den ISO-Wert auf 12800. Bei diesen Wert denkt man,  müssen die Bilder ziemlich verrauscht sein. Denkste. Die Titanic 360° wurde auf Stoff gedruckt und hatten daher schon ein raues Aussehen. Ich konnte super aus der Hand fotografieren. Machte ein paar Schnappschüsse und ging wieder. Ich wollte schnell nach Hause (Berlin) fahren.


Titanic (Heck)

Titanic (Bug)

Titanic mittel Teil

Bei der Sichtung der Bilder, dachte ich "Warum hast du nicht ein Panoramafoto gemacht? Das wäre echt gut gekommen." Aber aus den vorhanden Bildern versuchte ich ein kleines Panaromafoto zu erstellen.

Panaroma Foto

Habe heute schnell noch nach geschaut, wann die Titanic gesunken ist, also heute vor 105 Jahren.
Donnerstag die Fotos gemacht und Samstag ins Netz gebracht, passt und nun ist alles richtig.
Schaue mir nun den Film Titanic an und für mich war die Ausstellung der nackte Wahnsinn.