Montag, 7. November 2016

MICHAEL DUNN FOTOGRAFIE: Mein Tagebuch: Weg mit dem Fett

MICHAEL DUNN FOTOGRAFIE: Mein Tagebuch: Weg mit dem Fett: Fünfundzwanzigster Tag 07.11.2016 Heute morgen war ich richtig gierig auf mein Frühstück, denn mein Magen machte Geräusche. Es musste schn...

Sonntag, 6. November 2016

Mal was anderes als Bunt

Man stellt sich im Kopf ein Foto vor. Plant alles. Der Weg zum Motiv, dann sieht man was Neues, das gerade nicht ein geplant war. So ging es mir beim Festival of Light in Berlin. Hatte ein Motiv im Kopf. Da schossen mir mehrere neue Bilder durch den Kopf, als ich am Potsdammer Platz vorbei lief. Ich liebe es bunt. Aber schwarz und weiß kann richtig Klasse sein. Besonders durch die Kontraste. Die hervorgerufen werden durch das Neonlicht.
Nicht starr sein und nur gerade schauen, sondern auch nach links und nach rechts.





Sonntag, 30. Oktober 2016

Hatte heute einfach Bock auf geile Fotos zu schiessen

War heute unterwegs mit meiner Frau am Teufelsberg. Hatte heute einfach Bock, auf geile Fotos zu schiessen. Hier ein paar Eindrücke. Wollte ein Foto mit einer geringer Tiefenschärfe machen. Alle Fotos wurden mit einer Blende von f5,6 oder weniger geschossen.






Manuelles Fotografieren. Linksammlung von Videos

Parkplatz Olympia Stadion Berlin

Ich habe einige Youtube-Videos mal zu sammen gestellt für das manuelle fotografieren.  Einfach mal als Ergänzung zu meinem geschriebenen Teilen des manuellen Fotografierens.

Die Videos sind von Benjamin Jaworskyj, er erklärt sie sehr witzig und plastisch.

Modus: https://www.youtube.com/watch?v=hkV-wkkUH9I

Blende: https://www.youtube.com/watch?v=nOoil6AfcDg

Verschlusszeit: https://www.youtube.com/watch?v=TqTzaJ4DuBA

ISO: https://www.youtube.com/watch?v=5aYhugCWiQs


Sonntag, 23. Oktober 2016

Machen, nicht quatschen

Seit Jahren will ich mein geliebtes Wohnzimmer, aus einer bestimmten Position fotografieren.
Habe es bis gestern nicht geschafft. Heute war es soweit, keine Ausreden mehr. Spontan ins Auto und zum Glockenturm. Um von da aus mein geliebtes Wohnzimmer zu fotografieren. Leider darf man den Turm nicht besichtigen wenn Hertha spielt, das wäre das Foto schlecht hin, aber man kann nicht alles haben. Werde dieses Motiv jetzt noch öfters fotografieren. Hab sofort gleich mehrere Ideen im Kopf
aus welchen Blickwinkeln und Zeitpunkte man es fotografiert. Also nicht quatschen,  sondern setze Deine Ideen um.

For years I want to photograph my beloved living room, from a certain position.
Did not make it until yesterday. Today it was time, no more excuses. Spontaneously into the car and to the bell tower. To photograph my beloved living room from there. Unfortunately, you can not see the tower when Hertha plays, the photo would be bad, but you can not have it all. Will photograph this motif more often now. I immediately immediately several ideas in the head. From which points of view and points of time you photograph it. So do not talk, change your ideas.
Mein Wohnzimmer

Mein Wohnzimmer


Sonntag, 16. Oktober 2016

Lichter gucken

Unterwegs mit Sack und Pack. In Berlin haben wir zur Zeit (bis heute) das Glück  Festival-of-Lights
zu erleben. Da lohnt es sich einen Spaziergang durch Berlin zu machen und alle Sehenswürdigkeit, die dann beleuchtet werden zu fotografieren. Ich lass mir bei diesen Fotos immer Zeit. Schaue erstmal, wo ist die günstige Position,  für mein Motiv. Stress ist hier vollkommen fehl am Platz. Kleiner Hinweis, man muss den anderen Fotografen nicht auf die Pelle rutschen, wenn dieser eine gute Position hat. Schon gar nicht vor der Linse der Kamera. Ist mir Gestern öfters passiert.





Sonntag, 9. Oktober 2016

Manuelles fotografieren Teil ISO

Heute kommt der letzte Teil des manuellen fotografierens. Der ISO-Wert wird die Sensibliltät des Kamerasensors anzeigen. Desto höher der ISO-Wert ist, umso sensibler ist der Sensor. Es gibt einen Vorteil und Nachteil. Man kann mit den  höhren ISO-Werten die Verschlußzeit verkürzen, aber man gerät in die Gefahr, dass das Bild beginnt zu verrauschen.  Man sollte den ISO-Wert so wählen,  das man kaum Rauschen erkennt. Bei ISO-Werten bis 400 sieht man bei den Fotos kaum ein Rauschen und ab ISO-Wert 1600 hat man bei den Bild sehr viel Rauschen erkennen. Das sind die Erfahrungen, die ich gemacht habe mit meinen Kameras.
Viele Kameras besitzen ein Belichtungsmesser, aber viele ignorieren diesen.  Man kann diesen durch den Sucher sehen, wenn der Auslöser halb durch gedrückt wird. Damit sehe ich, ob mein Bild optimal belichtet wird. Der Zeiger beim Belichtungsmesser sollte auf 0 stehen (siehe Bild1) um ein optimal belichtetes Bild zubekommen. Ist der Zeiger zu weit rechts, dann ist das Bild überbelichtet (siehe Bild 2) und ist er zu weit links, dann ist das Bild unterbelichtet (siehe Bild 3).
Jetzt können wir unserer perfektes Foto machen.

Workflow:
1. Verschlusszeit auswählen (Brennweite=Kehrwehrt; Achtung Grobfaktor nicht vergessen!) 
2. Blende auswählen (geringe oder viel Tiefenschärfe)
3. ISO auf kleinsten Wert stellen. 
4. Auslöser halb durch drücken, auf den Belichtungsmesser schauen.
5. - Ist der Belichtungsmesser links von Null, ISO-Wert erhöhen.
    - Ist der Belichtungsmesser rechts von Null, Verschlusszeit verringern.
6. Der Zeiger ist auf Null, den Auslöser voll durch drücken.

Die Fotografin Nina Schnitzenbaumer hat ein super Video übers manuelles Fotografieren gemacht. 
 Einfach mal anschauen. Viel Spass beim manuellen Fotografieren.

Bild 1 optimal Belichtet
Bild 2 überbelichtet
Bild 3 unterbelichtet

Freitag, 7. Oktober 2016

Manuelle Fotografie/ Teil Blende

So nun geht es weiter mit der manuellen Fotografie. Es sieht alles viel schwieriger aus, als es ist.  Man muss den Workflow, nur verinnerlichen. Dann geht es ruckzuck mit der mannuellen Fotografie. Jetzt aber weiter. Letztens bekam ich von der Firma Rollei eine kleine Plastikkarte. Die fand ich ganz toll, sie zeigt welche Auswirkungen jede Einstellung auf einem Bild bewirkt.


Ich möchte hier am besten über das obrige Foto,  die Blende erklären für mein manuelles Einstellen beim fotografieren. Im obrigen Drittel zeigt uns die Grafik welche Blenden es so gibt. Kurz gesagt,  es gibt kleine Blendenöffnungen oder große Blendenöffnungen. So einfach. Eine kleine Blende läßt wenig Licht durch das Objektiv bzw. eine große Blende läßt viel Licht durch.
Die Blendenöffnungen werden durch Zahlen dargestellt. So größer die Zahl, umso kleiner die Blendenöffnung. Wirkt sich die Blende auf das Foto aus?
Ja, bei einer kleinen Blendenöffnung wird das Bild umso schärfer,  bzw. bei einer großen Blendenöffnung wird ein Teil des Bildes unscharf.
Soll mein Foto scharf sein, dann wähle ich eine kleine Blende mit mindestens einen Wert  von  f11 aus. Wenn etwas im Hintergrund unscharf sein soll, wählt man eine große Blende unter f 5,6. Der Fotograf spricht hier von viel Schärfentiefe bzw. geringer Schärfentiefe des Fotos.
Nun kommen zwei Fotos mit unterschiedlichen Blenden/ bzw. unterschiedlichen Schärfentiefe. Diese Fotos entstanden beim  fotoworkshops-berlin.

kleine Blende f 2.8  ISO 100 1/320 Sek. geringer Schärfentiefe
große Blende 11 ISO 200 1/160 Sek. mit viel Schärfentiefe
So now we go on with manual photography. It all looks much more difficult than it is. You have to internalize the workflow. Then it goes jerkily with the manly photography. Now go on. I recently received a small plastic card from Rollei. I found it very great, it shows the effects each setting on a picture causes.
I would like to explain here the best about the obrige photo, the aperture for my manual setting at the photograph. In the third third, the graphic shows which screens there are. In short, there are small aperture apertures or large aperture apertures. So easy. A small aperture leaves little light through the lens or a large aperture lets much light through.
The aperture apertures are represented by numbers. The larger the number, the smaller the aperture. Does the aperture affect the photo?
Yes, with a small aperture, the image becomes sharper, or with a large aperture, part of the image is blurred.
If my photo should be sharp, then I select a small aperture with at least a value of f11. If something is blurred in the background, choose a large aperture under f 5.6. The photographer speaks here of a lot of sharpening depth or low depth of sharpness of the photo.
Now two photos come with different apertures or different sharpening depths. These photos were taken at fotoworkshops-berlin.



Sonntag, 25. September 2016

Manuelle Fotografie/ Teil Sensor=Grobfaktor

Das Erste,  was man tun muss ist den Mut zu fassen,  manuell zu fotografieren. Egal ob die ersten Fotos ziemlich lange dauern,  es ist wichtig,  sich an den Workflow zu gewöhnen, dann geht das ziemlich schnell.  Wir stellen das Drehrad auf M bei unserer Kamera ein, damit haben wir den ersten Schritt getan. 


Als nächstes müssen wir überlegen, was für eine Brennweite wir benutzen wollen:
  Also  z.B. 35mm, 50 mm, 100mm u.s.w.
Festbrennweite benutzt oder einem Zoom Objektiv  einsetzen, welche Brennweite eingestellt wurde.

Wozu ist dies Wichtig? Um Verwackelung des Bildes zu vermeiden,  benötigen man diese Angaben. 
Sie bestimmt das Zeitverhalten. Nehmen Sie einen Besenstil, eine lange Papierrolle oder ein langes Rohr und halten das am Ende fest. Bringen Sie das auf Augenhöhe, als würde Sie fotografieren. Der Gegenstand wackelt ganz schön und jetzt das gleiche mit ein Trinkglas versuchen.
 Nun wackelt es weniger.
Ob Besenstil ... (große Brennweite) oder Glas (kleine Brennweite) stellen unser Verhalten dar beim fotografieren.

Umso grösser die Brennweite ist, desto schwieriger ist es, die Kamera Ruhig zu halten.
Um verwackelungen zu verrmeiden,  hilft uns hier das Zeitverhalten.
Hier muss leider etwas gerechnent werden, es ist nicht schwer.
Es gibt eine Regel, dass die Verschlusszeit mindestens dem Umkehrwert der Brennweite entspricht. Dasraus folgt eine 100mm-Brennweite erfordert demzufolge mindestens eine Verschlusszeit von 1/100s.  Da war doch einfach.

Jetzt  kommt der Hacken an dieser Sache. Dieses gilt aber nur bei einer Vollformat-Kamera.
Es gibt unterschiedliche Kameratypen.
Sie  alle haben unterschiedliche Sensoren. Danach richtet sich die wirkliche Brennweite.
Und nun müssen wir den Cropfaktor für den Sensor wissen.
Ich besitze drei Kameras,  eine von Nikon D 3000 (APS-C Sensor),  Canon 750 D (APS-C Sensor) und eine Panasonic GH 2 ( Micro-Four-Thirds)

 Welcher Sensor hat meine Kamera? 
Wenn man das nicht weiß, dann die Gebrauchsanweisung lesen oder Google fragen.
 Hier gebe ich Ihnen den Cropfaktor für gängige Sensoren einmal vor:
Die Berechnung des Cropfaktors, mache ich in einen anderen Post.

Vollformatkameras ist = 1,0
Nikon (APS-C Sensor) ist der Crop-Faktor = 1,5
 Canon (APS-C Sensor) ist der Crop-Faktor = 1,6
Panasonic GH 2 ( Micro-Four-Thirds) ist der Crop-Faktor = 2

Nun haben wir den Cropfaktor für unsere Kamera, was passiert nun weiter?
Wir schauen auf die Brennweite unseren Objektiv:
Ich habe gerade auf meine Kameras jeweils ein 100mm Objektiv drauf.
 Das heißt, ich nehme die Brennweite,  mal den Crop-Faktor.

Nikon 100mm * 1,5= 150mm
 Canon100mm * 1,6= 160mm
Panasonic 100mm * 2= 200mm

Nun habe ich die richtige Brennweite und berechne die optimale Verschlusszeit,
so dass kaum eine Verwacklung entsteht.

  Nikon 100mm  150mm = 1/150s
 Canon 160mm 1/160s.
Panasonic  200mm 1/200s.

Jetzt hat man die optimale Verschlußzeit. Diese stelle ich manuell in meiner Kamera ein.

Ich bestitze jeweils ein 50mm Objektiv.
Welche Verschlußzeit muss ich nun für jede meiner  Kamera einstellen?

 Nikon  1/75s.
Da man keine 1/75s. einstellen kann, nehme ich den nächst höheren Wert in meiner Kamera,
also eine 1/80s
 Canon 1/80s.
Panasonic  1/100s.

Man gewöhnt sich schnell an die Rechnerei und der Erfolg gibt einem Recht.


The first thing one needs to do is to have the courage to photograph manually. Whether the first photos take a long time, it is important to get used to the workflow, then that's pretty fast. We provide the dial on M at our camera, so we have taken the first step.

Next we need to consider what a focal length we want to use:
So for example, 35mm, 50mm, 100mm ...
used fixed focal length or use a zoom lens, the focal length was adjusted.

Why this is important? To avoid camera shake of the image, you need this information.

It determines the time response. Take a broom handle, a long roll of paper or a long tube and keep the tight end. Bring the eye to eye, as you would photograph. The object wobbles pretty and now the same attempt with a drinking glass.

 Now it wobbles less.

Whether broomstick ... (long focal length) or glass (small focal length) make our behavior is when photographed.


All the greater is the focal length, the harder it is to hold the camera steady thing.

To verrmeiden camera shake, helps us here the timing.

Here, unfortunately, something must be gerechnent, it is not difficult.

There is a rule that the shutter speed corresponds at least to the reciprocal of the focal length. Dasraus follows a 100mm focal length requires therefore at least a shutter speed of 1 / 100s. Since it was easy.


Now the chopping is on this matter. This is only valid for a full frame camera.

There are different types of cameras.

They all have different sensors. After that, the real focal length depends.

And now we need to know the crop factor of the sensor.

I have three cameras, a Nikon D 3000 (APS-C) sensor, Canon 750 D (APS-C) sensor and a Panasonic GH2 (Micro Four Thirds)


 Which sensor has the camera?

If one does not know, then read the instructions or ask Google.

 Here I give you before the crop factor for common sensors once:

The calculation of Cropfaktors, I'm in another post.


Full-format cameras is = 1.0

Nikon (APS-C sensor) is the crop factor = 1.5

 Canon (APS-C sensor) is the crop factor = 1.6

Panasonic GH2 (Micro Four Thirds) is the crop factor = 2


Now we have the crop factor for our camera, what happens now?

We look at the focal length of our objective:

I just on top of my cameras each have a 100mm lens.

 That is, I take the focal length, sometimes the crop factor.


Nikon 100mm * 1.5 = 150mm

 Canon100mm * 1.6 = 160mm

Panasonic 100mm * 200mm 2 =


Now I have the right focal length and calculate the optimum shutter speed,

so that hardly any judder arises.


  Nikon 100mm 150mm = 1 / 150s

 Canon 160mm 1 / 160s.

Panasonic 200mm 1 / 200s.


Now you have the optimum shutter speed. I set this manually in my camera.


I each bestitze a 50mm lens.

Which shutter speed, I must now set for each of my camera?


 Nikon 1 / 75s.

Since you no 1 / 75s. can adjust, I'll take the next higher value in my camera,

So a 1 / 80s

 Canon 1 / 80s.

Panasonic 1 / 100s.


You quickly get used to the calculation and the success is a right.







Freitag, 16. September 2016

manuellen Modus/manual mode

Um schön in Übung zu bleiben im manuellen Modus zu fotografieren unterstütze ich gerne meine  Frau mit Fotos für Ihren Blog.
Letzte Woche kam Marion, eine erfolgreiche Bloggerin zu uns. Um uns Tips fürs bloggen zu geben und ich gab Ihr Tips  zum manuellen fotografieren. Wenn man weiß, wie es geht, ist alles viel smarter. Die meisten besitzen eine Spiegelreflexkamera und bedienen Sie nur im automatik Modus. Vertrauen ist gut, aber man sollte schon die Kontrolle für das Fotografieren behalten. man sieht ein Motiv, sofort bekommt man eine Vorstellung, wie das Foto aus sehen soll. Besitzt mein Bild Schärfentiefe oder nicht,  die Frage muss ich mir stellen, wenn man im automatik Modus fotografiert.
Bei manuellen Modus bestimme ich die Einstellwerte und wie mein Foto später aus sieht.

Welche Werte stellt man bei einer Kamera ein:

ISO, Verschlusszeit, Blende

 Weißabgleich

 Fokuspunkt


  Mit diesen Werten zeichnet man ein Bild mit seiner Kamera.
Das Wort "Fotografie" kommt aus den altgriechischen und bedeutet Zeichnen mit Licht.
Also wenn wir fotografieren, malen wir mit unsere Kamera.
Ich werde in den nächsten drei Wochen jeweils zu einem Punkt der Einstellwerte meinen Workflow an der Kamera erklären und warum es so gemacht werden kann.
Hier  ist ein Foto was ich meiner Frau für Ihren Blog zur Verfügung gestellt habe.


To nice to stay in practice to photograph in manual mode I support love my wife with photos for your blog.Last week came Marion, a successful blogger to us. To give us tips for blogging and I gave you tips to manually photograph. If you know how it goes, everything is much smarter. Most have an SLR and operate only in the automatic mode. Trust is good, but you should already be in control for photographing. one sees a motive, immediately you get an idea of ​​how the photo will look. Does my image depth or not, the question I have to ask myself, if you shoot in automatic mode.In manual mode, I determine the setting and looks like my photo later from.What values ​​are sets in a camera 

ISO, shutter speed, aperture

 
White balance

 
focus point 


With these values ​​to draw a picture with his camera.Photography comes from the Greek and means drawing with light.So if we take pictures, we paint with our camera.I'll explain in the next three weeks each to a point of setting my workflow on the camera and why it can be done that way.Here is a photo of what I've asked my wife for your blog available.

Freitag, 9. September 2016

Eis mit Zitrone/Ice with lemon

 Draussen sind 30 Grad, da bleibe ich lieber in der Wohnung und fotografiere dort. Am liebsten mit Wassser. Meine Zaubereiswürfel genommen und schon ging es los.  Ein Foto gemacht, bin mit diesen gar nicht Zufrieden. Denn das ganze Glas ist mit den Würfeln gefüllt gewesen. Man sieht diese nicht im Wasser, nur oberhalb. Warum? Sie haben die gleiche Dichte. 
Also neue Würfel bestellt, aus Plastik. Dann müsste es funktionieren. 
Wie diese Geschichte endet gibt es in zwei Wochen zu erfahren. 
Mein Rat: Wenn man merkt, das wird nix, dann nutze die Zeit lieber anders, z.B. für ein schönes Eis mit Deiner Frau. 

Outside are 30 degrees, as I prefer to stay in the home and photograph there. Preferably with Wassser. taken My magic cube and off we went. made a photo, am not happy with this. For all the glass has been filled with the dice. We see this not in the water, just above. Why? They have the same density. So new cube ordered, made of plastic. 
Then it should work. How this story ends there are to learn in two weeks.
My advice: If you notice, that is nothing, then use the time rather differently, for example, for a nice ice with your wife.



Montag, 5. September 2016

Merkwürdige Pflanze/Strange plant

Ich habe ja immer eine Digitalkamera dabei, wenn ich spazieren gehe. Schaue nach interessanten Motiven. Neulich in der ehemaligen BUGA im Britzer Park,  sah ich eine merkwürdige Pflanze. 
Sieht irgendwie Ausserirdisch aus, habe ich mir gedacht. Schnell drei Fotos gemacht. 
Solche Bilder fotografiere ich am liebsten mit einer geringen Schärfentiefe. 

 I've always been a digital camera with me when I walk. Look for interesting subjects. The other day in the former BUGA in Britzer Park, I saw a strange plant.
Looks kind Ausserirdisch out, I thought. Quick three pictures.
Such images I shoot best with a shallow depth of field.





Sonntag, 4. September 2016

Pflaume/Plum

 Ich liebe Objektfotografie und der Sommer neigt sich dem Ende. Da lohnt es sich, einige Fotos mit den Früchten der Region zu machen . Heute war  die Pflaume, das Objekt meiner Begierde. Es war ein leichter Aufbau. Als Untergrund dient eine weisse Pappe. 
Sie sorgt dafür , das es einen leichten Schatten gibt.
Zwei Blitze von Yongnou,  werden links und dahinter aufgestellt. Jeweils mit einenm Diffuser. (einen Einfachen und einen Teuren). Der von Amora Firefly ist richtig gut, macht das Licht schön weich. 
Rechts wird ein Aufheller aufgestellt und dient zur Aufhellung der Pflaume. Der Schatten wird dadurch ebenfalls erhellt. Als Objektiv wurde ein 60mm von Canon benutzt.
ISO 100 eingestellt. Die Blende auf 22 und Belichtung auf 1/125 Sek. 
Die Blitze werden auf diese Werte eingestellt. 

I love photography and object of the summer coming to an end. Since it is worthwhile to take some pictures with the fruits of the region. Today was the plum, the object of my desire. It was a simple construction. When ground is a white board. It ensures that there is a slight shadow. Two flashes of Yongnou be left and placed behind. Each with einenm diffuser. (A simple and Expensive). 
The Amora Firefly is really good, making the light soft.
 Right is situated a brightener and serves to brightening the plum. The shadow is characterized also evident. As a lens 60mm Canon was used. ISO 100 is set. The aperture 22 and exposure to 1/125 sec.
The flashes are set to these values.






Samstag, 13. August 2016

Feige/figs


Einfach in den Kühlschrank geschaut, ob etwas Interessantes drin ist. Ein wenig überlegt worauf ich ich Lust habe,  für ein Fotoshooting. Als Opfer fanden sich drei Feigen. Diese fand ich interessant, aber es fehlte etwas, also musste eine Feige daran glauben, und wurde geteilt. Der Farbunterschied zwischen blau und rot, das wirkte und gab den WOW- Effekt.  

Just looked in the refrigerator, if something interesting in it. A little considering what I I would like, for a photo shoot. As a victim, there were three figs. This I found interesting, but there was something missing, so had to believe a fig, and was divided. The color difference between blue and red, which looked and gave the WOW effect.





Sonntag, 31. Juli 2016

Wasserspiele die Nächste/Water Games Next

Hat man ein kleines Aquarium, zwei Blitze von Yongnuo, eine Blume und zwei Bastelpappen in schwarz, schon können die fröhlichen Wasserspiele beginnen. Nun zum Aufbau. Das Aquarium mit Leitungswasser füllen. An der hinteren Aquariumswand eine schwarze Pappe befestigen. Das Aquarium wird auf die zweite Pappe gestellt. Links und rechts vom Aquarium die zwei Blize aufstellen und manuell die Blitzleistung einstellen.  Die Blume langsam ins Wasser tauchen und manuell fokussieren. Blume wieder herausnehmen. Diese Stelle merken. Am besten läßt sich dies, zu zweit machen. Einer fotografiert und der andere taucht die Blume ins Wasser.
Diese Bilder lassen sich gut für den Desktophintergrund nehmen.

If you have a small aquarium, two flashes of Yongnuo, a flower and two craft paperboard in black, already can begin the merry water games. Now to build. The aquarium with tap water. Attach a black cardboard on the rear wall of the aquarium. The aquarium is placed on the second board. up left and right of the Aquarium two Blize and manually adjust the flash output. The flower slowly dive into the water and focus manually. Flower able to remove it. Bookmark this site. The best way to this, make a couple. One photographed and the other emerges the flower into the water.
These images can be good for the desktop background take.

Mittwoch, 27. Juli 2016

Eleganter fotografieren Teil 3/Elegant photograph Part 3

Beim letzten Produktfoto gefielen mir die Eiswürfel beim fotografieren nicht, also musste etwas Künstliches her. Also schnell über das Internet, künstliche Eiswürfel bestellen. Pfündig wurde ich bei http://www.stoffhaus-kepper.de/shop2/contents/de/p2282.html .
Diese Eiswürfel muss man 4-6 Stunden ins Wasser legen so das sie um das fünfzig Fache der ursprünglichen Größe, erreichen.
Die jetzigen Eiswürfel schmelzen nicht, man kann in Ruhe  und ohne Zeitdruck fotografieren.
Am Aufbau des Bildes habe ich sonst nix verändert, nur den Bildausschnitt.
Der Bildhintergrund sollte einen einheitlichen Verlauf besitzen.
So finde ich das Foto noch viel besser.

The last product photo I liked the ice in non photograph, so had to be something artificial. So get on the Internet, order artificial ice. Find that at http://www.stoffhaus-kepper.de/shop2/contents/de/p2282.html . This ice must be 4-6 hours put into the water so that it to the fifty times the original size, reach. The current ice do not melt, can be photographed in peace and without any time pressure.
On construction of image I have otherwise nothing changed, only the image.
The image background should have a uniform course.
So I find the picture even better.


Sonntag, 24. Juli 2016

Eleganter fotografieren Teil 2/Elegant photograph Part 2

Dieser Aufbau ist mit einer verätzten Glasscheibe, vier Gläser, eine schwarze Pappe, etwas Eis  und einen Blitz enstanden.
Die vier Gläser werden in einer Form eines Rechteckes zu einander gestellt. 
Darauf wird die Glasscheibe aufgebaut, da runter kommt der Blitz mit einer Minisoftbox. An der Stelle wo sich der Blitz befindet, kommt die Flasche auf die Scheibe. Um die Flasche herum wird das Eis gelegt. Ich würde beim nächstenmal künstliches Eis nehmen.
Die schwarze Pappe ist der Hintergrund.
Alles wird per Funk ausgelöst. Am besten sieht die Flasche aus, wenn diese offen ist.

 This structure is a corroded were created with the glass, four glasses, a black cardboard, some ice and lightning. The four glasses are placed in a form of a rectangle to each other. Then, the glass sheet is constructed as down the flash comes with a Minisoftbox. At the point where the flash is, the bottle comes on the disc. Around the bottle, the ice is placed. I would take the next time artificial ice. The black cardboard is the background. Everything is triggered by radio. Best looks the bottle when it is open.



Eleganter fotografieren Teil 1/Elegant photograph Part 1

Ich bin gerade dabei, eine Flasche eleganter zu präsentieren. Das was ich bis jetzt fotografiert habe gefällt mir persönlich nicht. Hier nun mein Zwischenbericht.
Die Lichtquelle (Blitz) steht unterhalb des Tisches. Dieser Blitz ist gegen die Zimmerwand gerichtet und von dort aus trifft das Licht den Gegenstand.

 I'm just about to present a bottle elegant. What I have photographed until now personally do not like it. Here is my interim report. The light source (lightning) is below the table. This flash is directed against the room wall, and from there the light hits the object.


Beim zweiten Versuch ist der Blitz hinter einem Diffuser und der Gegenstand wird direkt angeblitzt.


On the second attempt the flash is behind a diffuser and the object is flashed directly.


Freitag, 22. Juli 2016

Gedanken an Italien/Thoughts of Italy

Nach einem traumhaften Urlaub in Italien hatte ich eine Idee,  für ein Foto,  im Kopf.
Gleich in Berlin wurde das Foto umgesetzt. Ich glaube solch ein Foto hat der Fotograf Tilo Gockel schon mal veröffentlicht. Wie habe ich das Foto gemacht. Ein rundes Glasgefäß mit Toilettenpapier aus gestopft. Nun wurden die Flaschen hinein gestellt. Flaschen wurden mit Wasser bespritzt. Das Ganze wurde dann mit einem 50 mm Objektiv von Canon fotografiert. 

After a wonderful holiday in Italy I had an idea for a picture in my head.
DC in Berlin picture has been implemented. I believe such a photo the photographer Tilo Gockel published before. As I took the photo. A round glass jar with toilet paper stuffed. Now the bottles were placed into it. Bottles were sprayed with water. The whole was then photographed with a 50mm lens from Canon.


#Dunn #Canon #Fotografie

Sonntag, 17. Juli 2016

Bootssteg von Cisano, Gardasee, Italien/ Jetty of Cisano, Lake Garda, Italy

Ich habe ein neues Spielzeug bekommen für das Fotografieren, es heisst Filtersystem. Da schlägt ein Männerherz höher. Besonders geeignet für die Landschaftsfotografie.
Ich benutze das  System von Rollei.
http://www.rollei.de/produkte/foto/foto-filter/ 
Ich werde in einen späteren Blogeintrag noch ausführlicher darauf eingehen.
 Hier kommt das erste Foto,  wo ich dieses System bewusst eingesetzt habe. Ich sage dazu wow.

I have a new toy to get for photographing, it is said filter system. Since a man's heart beat faster. Particularly suitable for landscape photography. I use the system from Rollei.
 I will go into more detail on it in a later blog post.
Here comes the first photo where I have this system consciously used. I say wow so.



Mittwoch, 22. Juni 2016

Andere Perspektive/Other perspective

Bin gerade beim aufräumen, dabei fand ich eine Kamera , die ich Jahrelang nicht benutzt habe. Ich dachte die Kamera ist entsorgt. Meine kleine Panasonic Lumix DMC FX 1. Sie war klein und passte in jede Hosentasche. Wenn ich Lust hatte, zog ich diese heraus und machte ein Foto. Ich habe immer eine kleine Kamera dabei, kann ja sein , das ich ein besonderes Motiv finde. Zurück zur Kamera, was war noch drin? Ein Chip, mit Fotos. Ein Bild gefiel mir gut. Weil ich es vom Boden aus fotografiert habe,  in Richtung Himmel.  Ich finde dies eine irre Perspektive. 

 Bin clean up just when, while I found a camera that I have not used for years. I thought the camera is disposed. My little Panasonic Lumix DMC FX 1. She was small and fit in your pocket. If I felt like I pulled it and took a picture. I always have a small camera with me, may be yes, I find a special motive. Back to the camera, which was still in there? A chip, with photos. An image I liked. Because I have photographed it from the ground, in the sky. I think this is a mistaken view.







Sonntag, 19. Juni 2016

Die Kaffeetasse/The coffee cup

Heute geht es darum, sich beim Fotografieren mit anderen Fotografen auszutauschen. Ich finde der beste Austausch findet bei einem Fotokurs statt. Da sind Gleichgesinnte, mit denen man einen regen Austausch tätigen kann. Dieses muss aber nicht statt finden, wenn andere Introvatiert sind.
Man bekommt Workflows oder Sichtweisen vom Übungsleiter, wie man an welche Projekte herangeht. Da durchfährt die Gruppe ein Stauen, welche einfache Wege es gibt,  ein super Foto zu machen. An dieser Stelle spätestens tauen auch die Introvertierten auf. Dieses Foto hier unten entstand bei http://www.fotoworkshops-berlin.com 

 The challenge today is to share the photos with other photographers. I find the best exchange takes place in a photography course. There are like-minded people with whom you can make a lively exchange. But this does not take place when other Introvatiert are.
One gets workflows or viewpoints from the instructor, how to approach to the projects. As the group travels through jamming which there are simple ways to make a great photo.
At this point at the latest thaw the introvert.
This photo down here originated in http://www.fotoworkshops-berlin.com 



Sonntag, 12. Juni 2016

Der Berliner Dome/The Berliner Dome

Das ich gerne zur einer bestimmten Zeit fotografieren gehe, hab ich schon mal erwähnt. Man nennt  dieses "Blaue Stunde". Hier nun wieder ein neues Foto, zu dieser Stunde. Als dieses Foto entstand, lief gerade ein Gruppe Asiaten vorbei. Die Grupppe war fast vorbei, dachte ich,  Glück gehabt. Denkste, da fing einer von der Gruppe mit dem knipsen an. Nicht mich als Motiv, nein,  genau das gleiche Motiv. Schon fing die ganze Gruppe dicht vor mir an,  den Berliner Dome zu fotografieren. Schauten auf mein iPad, wo ich die Fotos mit eine WiFi-Karte zur Ansicht übertragen hatte. Ein munteres Treiben begann, Sie waren Wissensdurstig,  diskusstierten in ihrer Sprache untereinander oder mit mir in englisch. War nett, aber ich konnte keine Fotos machen. 
Was ich damit sagen will, stört keinen anderen beim fotografieren. 
Man kann das Bild nicht stehlen. Zwei Meter daneben das Motiv zu fotografieren ist auch ok. 
Vorsicht wenn die Asiaten kommen, die sind fotografiersüchtig,  am besten in dem Augenblick mit dem fotografieren aufhören. Hat keinen Sinn. Geht mir jedesmal so. Habt trotzdem Spass.

I'm happy to be photographed for a certain time, I've already mentioned once. We call this "Blue Hour". Here again a new photo to this hour. When this photo was taken, just a group walked by Asians. The Grupppe was almost over, I thought lucky. No way, there began one of the group with the snap on. Not me as a motive, no, exactly the same subject. Already the whole group began close to in front of me to photograph the Berliner Dome. Looked on my iPad, where I transfer the photos with a WiFi card for viewing. A lively bustle began Been Thirsty for knowledge, discus-oriented in their own language among themselves or with me in English. It was nice, but I could not take pictures. What I mean to say, not disturb others when photographed. You can not steal the picture. Two meters away, to photograph the subject is also ok. Caution when Asians come that are fotografiersüchtig, best stop in the moment with the pictures. Makes no sense. Go me every way. Have fun anyway.


Mittwoch, 8. Juni 2016

Das Liebesmahl/The Lovefood

Man braucht nicht unbedingt ein Model oder eine schöne Landschaft, oft reicht ein Blick in den Kühlschrank und man findet einige Dinge zum fotografieren. Schon fängt man an zu Überlegen wie die Objekte am besten präsentiert werden können. Food Fotografie ist die Kunst es köstlich zu gestalten, so dass man liebsten rein beißen möchte. Diese Fotografie ist zur Zeit voll im Trend. Ernährungsbewußtsein und Gesundheit sind eben wichtige Themen. Aber nun zurück zum Handwerk. Man muss nicht alles in die Mitte platzieren, wie bei einen Passbild. Wenden Sie doch den Goldenen Schnitt auf Fotos an. So wirkt das Bild noch viel interesanter. Wir kennen dieses aus den Kunstunterricht, also wenden wir dieses auch in der Fotografie an. Hat den gleichen Effekt. 

 One need not be a model or a beautiful landscape, often do is look in the fridge and you can find some things to photograph. Already one begins to think about how the objects can be best presented. Food Photography is the art to make it delicious, so you want to bite prefer pure. This photograph is currently all the rage. Nutrition awareness and health are just important issues. But now back to the craft. One does not have anything to place in the middle, like a passport photo. Apply the golden section but on the still images. So the picture looks much interesanter. We know this from the art classes, so we call this also in photography. Has the same effect.





Hier ein Bildschirmfoto mit Gitternetzlinien von  der Software Lightroom beim beschneiden eines Fotos. Bei diesen Foto hab ich die Objekte bewußt an gewisse  Schnittpunkte platziert. Wo die senkrechte  auf die waagerechte Linie treffen. Solche Gitternetzlinien findet man fast in jeder Kamera, auch bei Handys. So nun das Foto von Mittwoch.
Habt Spass beim fotografieren. 

Here is a screenshot with gridlines of the software Lightroom when cropping a photo. In this photo I have deliberately placed at certain intersections objects. Where the vertical strike the horizontal line. Such gridlines can be found in almost any camera, even when mobile. 
So now the picture of Wednesday. Have fun taking photographs while.







Sonntag, 5. Juni 2016

Strohhalm/drinking straw

Man nimmt ein Bündel Strohhalme und legt diese auf ein Fensterbrett. Stellt die Kamera auf eine kleine Blende, so 3,6. Dann bekommt man tolle Effekte beim fotografieren. Solche Fotos kann man sehr gut für Hintergründe benutzen. Viel Spass.

It is a bundle of straws and places them on a windowsill. Set the camera on a small aperture, so 3.6. Then you get great effects when photographed. Such pictures can very well use for backgrounds. Have fun.


Samstag, 28. Mai 2016

Wasserspiele mit einer Frucht/Water games with a fruit

Wenn man Langeweile hat, dann nimmt man ein durchsichtiges Gefäß (am besten ein kleines Aquarium) und füllt dieses mit Wasser. Stellt links und rechts zwei Blitze auf, umso entfesselt zu blitzen. Hier reichen die Yongnuo Blitze vollkommen aus. Die Blitze nehmen das Gefäß sprichwörtlich in die Zange. Der Hintergrund sollte weiß sein, (kleiner Tip: wenn dies nicht der Fall ist,  eine weiße Pappe dahinter stellen bzw. klemmen). Das war aber nocht nicht alles. Fokussiert wird manuell. Man hält einen Gegenstand (ich nehme einen Kugelschreiber) ins Wasser, wo ungefähr die Frucht eingeworfen wird.  An der Kamera wird ein Kabel- oder Funkauslöser angeschlossen. Blende sollte auf 10 und die Zeit auf 1/160 stehen. Viel Spass bei den fröhlichen Wasserspielen.

If you bored, then take a transparent vessel (preferably a small aquarium) and fills it with water. Sets right and left for two flashes, the unleashed flashing. Here the Yongnuo flashes completely enough. The flashes take the vessel literally in the pliers. The background should be white, (small tip: if this is not the case, put a white cardboard behind or terminals). But that was not all Nocht. Focused manually. Man holding an object (I assume a pen) into the water, where the fruit is thrown about. On the camera, a wired or wireless trigger is connected. Aperture should be on 10 and the time available to 1/160. Have fun with the cheerful water features.


Sonntag, 22. Mai 2016

Beauty Retusche und Zähne bleichen

Ich bin kein Freund, davon Bilder zu verändern, so das man das Bild wie man es fotografiert hat, nicht wieder erkennt. Nach meiner Meinung sollte man das Bild nur optimieren, so dass das Model
nicht schlecht aussieht. Man hat so mache Kante im Gesicht, dazu sollte Frau / Mann stehen. Eine Beauty Retusche meiner Fotos erfolgt nach dem Tutorial von thinkingpixels 

und die Zähne werden gebleicht nach den Tutorial von skumpy musik
https://www.youtube.com/watch?v=y3IL5IiyQCI

I'm not a friend, of altering images, so that one does not recognize the image as you have photographed it again. In my opinion one should optimize the image only, so that the model
not bad looks. It has so doing edge in the face, this woman / man should be. A beauty retouch my pictures is based on the tutorial of thinking pixels
https://www.youtube.com/watch?v=0U5U8k0bRKc

and the teeth are bleached by the tutorial of skumpy music
https://www.youtube.com/watch?v=y3IL5IiyQCI

vorher/before


nachher/after



Donnerstag, 19. Mai 2016

Mein Zinnowitzer Seebrücke/My Zinnowitzer pier

Hier wieder mal ein Foto von der blauen Stunde. Ich fotografiere zu dieser Zeit gerne. Um die Sonne, Schatten und die Milchstrasse besser zu ermitteln,
erwarb ich mir eine eine App mit den Namen 
Photo Pills bei itunes. Sie kostet zwar etwas, aber ist jeden Cent wert. Cooles Progamm, 
es gibt ein gutes Tutorial von Neunzehn72 im Internet dazu.  
Here again a photo of the blue hour . I take pictures at that time like . To find the sun, shade and the Milky Way better I purchased a one app with the name Photo Pills on itunes . 
Although it costs a little, but is worth every penny. Cool progam,
There is a good tutorial by neunzehn72 the Internet to do so.

Samstag, 14. Mai 2016

Die Frau mit den goldenen Hintergrund/The woman with the golden background

Wollte heute keine Landschaftsaufnahmen fertigen.  Hatte richtig Bock auf ein Poträtfotoshooting.
Schnell ein Model engagiert, am besten jemand der nix kostet, also meine Frau. Ich brauchte  schnell eine Idee für den Hintergrund. Warum nicht eine Rettungsdecke (für 1 Euro) verwenden. 
Gesagt, getan. Wie soll das Bild aussehen?  Leichte Unschärfe im Hintergrund. 
Deswegen ist die Blende auf 3,2. ISO auf 100 und die Zeit ist auf eine 1/80 Sek. eingestellt.
Mit meinem 50 mm Objektiv von Canon für 100 Euro habe ich es fotografiert. 
Dieses Objektiv sollte jeder Fotograf besitzen, der mit Canon fotografiert. 
Es ist nur mit einem Blitz von Yongnuo und eine Softbox (Firefly von Aurora), belichtet worden. 
Von unten wollte ich das Bild nicht aufhellen.


Did not manufacture landscapes today. Had right mood for a Poträtfotoshooting.
Quick hired a model, best someone nix costs, so my wife. I needed quickly an idea for the background. Why not a rescue blanket use (for 1 euro).
Said and done. How should the picture look? Light blur in the background.
That is why the aperture to 3.2. ISO to 100 and the time is set to 1/80 sec..
With my 50mm Canon lens for 100 Euro I photographed it.
This lens should possess any photographer who shoots with Canon.
It has been only a flash of Yongnuo and a softbox (Firefly of Aurora), exposed.From below, I did not want to lighten the image.


Sonntag, 8. Mai 2016

Makro Rose/Macro Rose

Heute ein Foto aus meinen Fundus, ein Makro Foto.
Eine Rose mit Wassertropfen sieht immer wieder schön aus. Der Hintergrund ist ein schwarzer Pappkarton. Dieses wirkt aber nur mit den leuchtenden Farben der Rose von rot und gelb.
Angeleuchtet wurde die Blume mit einen Blitz von Yongnuo
Mehr gibt es heute nicht

Today a photo from my fundus, a macro photo.
A rose with water droplets seen repeatedly beautiful. The background is a black cardboard box. However, this only works with the bright colors of the rose of red and yellow.
the flower was Ange Lights with a flash of Yongnuo
There is nothing more today


Donnerstag, 5. Mai 2016

Die Seebrücke von Klink

Es gibt am Tag eine sogenannte blaue Stunde, und ich liebe es dann,  zu fotografieren. Die  blaue Stunde ist morgens bevor die Sonne aufgeht oder nachdem die Sonne untergegangen ist. 
Das Foto ist in der Abendstunde fotografiert worden. Mit einer Belichtungszeit von 50, einer Blende 22 und ein ISO-Wert von 100. Am besten wirken solche Fotos wenn die Laternen an sind.

There is a day a so-called blue hour, and I love and then photographed it. The blue hour in the morning before the sun rises or after the sun has set.
The photo has been photographed in the evening hours. With an exposure time of 50, a diaphragm 22 and an ISO speed of 100. The best act such photos when the lights are on.



Samstag, 30. April 2016

Nachtrag zum gestrigen Post/Addendum to yesterday's post

Natürlich kann ich behaupten das die Blumen auch ohne Wasser wirken. Aber dann sollte man es auch beweisen. Am besten mit den gleichen  Bildauschnitt. Ist schwer, denn heute war der Sonnenuntergang anders als gestern. Heute sonnig mit leichten Rotton und gestern war es bewölkt. 
 Am besten, besser planen.

Of course, I can say that the flowers look even without water. But then you should prove it. Preferably with the same image area. Is difficult, because today the sunset was different from yesterday. Today sunny with slight shade of red and yesterday it was cloudy.
  At best, better plan.


Freitag, 29. April 2016

Blumentag/flowersday

Fast jeden Freitag bekommt meine Frau einen Blumenstrauß von mir geschenkt. Ich benutze die Blumen oft für meine Zwecke, kurz gesagt zum fotografieren. Heute wurde der Blumenstrauß vor dem Fenster gestellt und dann das Foto geschossen. Man muss nicht immer einen Blitz verwenden, man kann das natürliche Licht ausnutzen. Es gibt ein schönes und harmonisches Bild. Ein paar Wassertropfen dazu und es sieht nicht schlecht aus. Es geht bei diesen Bild auch ohne Wassertropfen.  Hauptsache man fotografiert und trainiert seinen Ablauf. 
 Ich fotografiere am liebsten zur Abendstunde, dann ist das Licht sehr weich. 
Ich benutzte ein 60mm Makro Objektiv.
Um ein bischen Unschärfe zu erzielen, ist die Blende auf 5,6 eingestellt. ISO auf 400 für die Helligkeit. Gegen das Verwackeln stellte ich die  Zeit auf 1/125 Sek.
Ich bediene  meine Kamera zum größten Teil im Modus M. Ich möchte fotografieren und nicht knipsen.

Almost every Friday my wife gets a bouquet of given me. I use the flowers often for my purposes, for photography in short. Today the bouquet was placed in front of the window and then shot the photo. You do not always use a flash, you can take advantage of the natural light. There is a beautiful and harmonious picture. A few drops of water to it and it does not look bad. It is at this picture without water drops. The main thing is photographed and trained its expiry. 
  I photograph prefer the evening hour, then the light is very soft. 
I used a 60mm macro lens.
To achieve a little blur, the aperture is set to 5.6. ISO to 400 for brightness. Against the shake I put the time at 1/125 sec.
I serve my camera for the most part in M. Mode I want to take pictures and not snap.